Doerrautomat-kaufen.de
Hopfen trocknen

Kräuter im Dörrautomat richtig trocknen

Kräuter aus dem Kräutergarten

Ein Ort, der alle Sinne anspricht und nicht nur die Formen und Farben der Pflanzen, ist der Kräutergarten. Besonders der angenehme Duft, den die Kräuter bei Berührung verströmen, hinterlässt einen bleibenden Eindruck. Hinzu kommt die Heilwirkung, die sich aus einer Fülle von Inhaltsstoffen ergibt.

Die meisten dieser duftenden Kräuter spielen aber auch in der Küche eine große Rolle.
Deshalb sollte in einem ordentlichen Garten niemals ein Kräuterbeet fehlen, denn gerade Kräuter sind beliebte Geschmacksverstärker bei der Essensvorbereitung.

Kräuter trocknen im Dörrautomat

Natürlich schmecken Kräuter frisch am besten. Da aber die Qualität mit der Zeit schnell nachlässt sollte man nur einen Jahresbedarf an Kräutern anpflanzen. In der Regel stehen frische Kräuter auch nicht ganzjährig zur Verfügung. Um jedoch zu jeder Jahreszeit mit Kräutern würzen zu können, oder aber bei einem Überschuss, können diese auch konserviert werden.

Hier hat sich das schonende Trocknen als effektiv und einfach erwiesen. So können zum Beispiel mit Hilfe eines Dörrautomaten frische Kräuter getrocknet und somit länger haltbar gemacht werden.

Doch nicht alle Kräuter eignen sich zum Trocknen, da durch das Trocknen zu viel Aroma verloren geht. Bei anderen jedoch wird durch die Trocknung das Aroma verstärkt.

Warum eigentlich ein Dörrautomat?

Um ein schnelles und schonendes Ergebnis zu erzielen, eignet sich ein Dörrautomat am besten. Gerade beim Trocknen von Kräutern können die, in den Pflanzen enthaltenden ätherischen Öle und damit das Aroma, schnell verloren gehen.

Auch in Haushalten, wo es nur wenig Platz zum Kräutertrocknen gibt, ist ein Dörrgerät anstelle der Trocknung im Freien oder im Backofen eine nützliche Alternative.

In der Regel läuft ein solcher Dörrautomat bei Temperaturen zwischen 30° und 70° C. Somit entzieht das Gerät den Kräutern sehr schonend die Feuchtigkeit. Wobei sich bei niedrige Temperaturen (zwischen 30° und 50° C) bestmögliche Ergebnisse erzielen lassen, gerade bei Kräutern. Optimal ist also ein Temperaturregler am Gerät.

Zum Trocknen geeignete Kräuter

Viele Kräuter, wie Andorn, Thymian, Rosmarin, Majoran wachsen nur in trockenen und sonnigen Lagen, sie eignen sich ganz hervorragend zum Trocknen. Auch einige einheimische wie Beifuß, Herzgespann, Kamille, Waldmeister oder Zitronenverbene lassen sich hervorragend trocken.

Bei Kräutern wie Oregano oder Majoran wird das Aroma sogar noch verbessert, wenn die Pflanzen getrocknet werden, da sie mediterranes Klima gewohnt sind. Ernten Sie die blühenden Sprossspitzen und trocknen diese schonend im Schatten. Bewahren Sie die getrockneten Kräuter in luftdichten Behältnissen auf, damit die ätherischen Öle und Aromen nicht verloren gehen.

Entscheidend für die Wirksamkeit der Inhaltsstoffe ist der richtige Erntezeitpunkt: So werden Blattkräuter in der Regel bis kurz vor der Blüte geerntet, Blüten während der Vollblüte und Samen erst bei Ausreifung.

Nach der Blüte lässt der Wirkstoffgehalt der Pflanzen stark nach, sie duften meist nicht mehr so aromatisch und werden strohiger. Ernten Sie nur trockene Blätter, die nicht sonderlich verschmutzt sind, da intensives Reinigen durch Abbrausen mit Wasser die empfindlichen Aromen stark beeinträchtigt.

Kranke, durch Läuse oder Mehltau befallene Blätter sollten nicht gesammelt werden. Hierzu gehören vor allem Kräuter wie Bohnenkraut, Lavendel, Majoran, Oregano, Pfefferminze, Rosmarin, Salbei oder Thymian.

Besonders geeignet sind Bohnenkraut, Lavendel, Majoran, Oregano, Minze, Rosmarin, Lorbeer, Salbei, Thymian und Kamille. Lavendel riecht sehr stark und sollte deshalb separat getrocknet werden, damit die anderen Kräuter das Aroma nicht annehmen.

Die Sorten Thymian, Majoran und Lorbeer verstärken durch das Trocknen ihr Aroma. Dies sollte später bei der Zubereitung von Speisen bedacht werden.

Holunderbeeren werden im Spätsommer reif und sind Vitamin C – Bömbchen! Ihr könnt sie ganz einfach trocknen!
Tamara

Tamara

Herzlich willkommen im Reich des Dörrens und Trocknens! Seit Jahren begeistert es mich, zahlreiche Kräuter, Gemüse, Obst und andere Dinge zu dörren und haltbar zu machen. Ich laße Dich gerne an meinen Erfahrungen teilhaben. Vielleicht teilst Du dann auch meine Begeisterung und bist im Dörrfieber? Viele Grüße Tamara

Gebe einen Kommentar ab!

*

Folge und Like uns!

Wir danken Dir für Deine Weiterempfehlung und Verlinkung! Falls Du Fragen oder Anregungen hast, freuen wir uns über eine E-Mail von Dir!